Scrollen, um mehr zu erfahren
Per Click Per Click zum Ziel
Per Click Per Click zu mehr Mut

ELK Sporthilfe Super10Kampf: GroupM-Agenturgruppe produziert Prime Time TV-Show im ORF

Am vergangenen Samstag, den 18. September 2021, war um 20:15 Uhr auf ORF1 erstmals das Ergebnis eines rund um das Agentur-Netzwerk der GroupM initiierten, innovativen Projekts zu bestaunen: Der ELK Sporthilfe Super10Kampf!

Unter der Leitung von [m]STUDIO entstand anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Österreichischen Sporthilfe und in Kooperation mit dem ORF eine 135minütige TV-Show, die nun zur Prime Time den Weg auf die Bildschirme der Nation fand. Unterstützung erfuhr das Projekt durch über ein Dutzend namhafter Sponsoren wie ELK, Volksbank, Geberit, Hervis, Zgonc, Einhell, Hyundai, Land Steiermark u.a.

GRAZ,AUSTRIA,10.SEP.21 – SPORTHILFE – Super10Kampf.
Photo: GEPA pictures/ Harald Steiner

Vierfache Reichweite von vergleichbaren TV Shows

Die von [m]Science analysierten Teletest-Zahlen zur TV-Nutzung zeigen deutlich den Erfolg der TV-Show und für alle beteiligten Partner und Sponsoren. Rund 688.000 Personen sahen die Sendung bei einer durchschnittlichen Reichweite von 4%. In der relevanten Zielgruppe von 12 bis 49 Jahren betrug der Sendungsmarktanteil 19,4% – jede*r fünfte Zuschauer*in wohnte am vergangenen Samstag zur Prime Time dem ELK Super10Kampf bei.

Die TV-Show wird für die Österreichische Sporthilfe hierdurch zu der erfolgreichsten Sendung der vergangenen Jahre und übertrifft sogar die zwischen 2018 und 2020 erzielte, sehr gute Reichweite der LOTTERIEN Sporthilfe-Gala im Schnitt um rund 30%.

Zusammen mit der von [m]STUDIO und der Österreichischen Sporthilfe durchgeführten Integration im Vorfeld und während der Show, resultieren aus diesen Quoten für die Sponsor*innen ausgezeichnete Werbewerte und eine hohe Sichtbarkeit.

Der Weg für weitere Mega-Projekte ist geebnet

Andreas Vretscha, CEO der GroupM Austria, sieht die Produktion als wertvolle Erweiterung des Angebots: „Ich freue mich sehr, dass wir nun erstmals eine 135minütige TV-Show zur ORF Prime Time produziert haben. Dank des großen Erfolgs des ELK Super10Kampfs für die Österreichische Sporthilfe und die 15 beteiligten Sponsoren untermauert die GroupM ihre Rolle als einflussreicher Impulsgeberin der Media Branche“, so Vretscha. Auf ähnliche geartete Mega-Produktionen und Folge-Projekte blickt er voller Vorfreude: „Es ist die Herausforderung immer wert, eine neuartige Idee umzusetzen und so mit den Kund*innen gemeinsam neue Wege zu beschreiten. Wir freuen uns darauf, solche Chancen weiterhin zu nutzen!“

Premiere für ein neues Werbemedium

Martin Distl, Executive Producer der TV-Show und Managing Director von [m]STUDIO der Content & Creative Unit der GroupM, sah das Projekt von Anfang an als große Chance: „Der ELK Super10Kampf ist eine Steilvorlage, um für unser Netzwerk rund um die Agenturen Wavemaker, MediaCom, Mindshare und GroupM ein hochwertiges Werbemedium zu erschließen. Mein Team und ich haben es geschafft, hier eine TV-Spiele-Show der Superlative zu inszenieren und viele Expert*innen des Show-Geschäfts mit an Bord zu holen, um die Relevanz und die Reichweite dieses exklusiven Werbeträgers zu maximieren.“ Gernot Uhlir, der Geschäftsführer der Österreichischen Sporthilfe, schätzt den Beitrag, den [m]STUDIO zu der Prime Time TV-Show geleistet hat: „Martin Distl kann auf ein mehr als beeindruckendes TV-Portfolio in verschiedenen Funktionen zurückblicken. Dank seines Netzwerks haben wir das Who is Who der TV-Szene für diese Produktion nach Graz geholt“, so Uhlir.

Eine einzigartige Mischung aus Künstler*innen, Techniker*innen und Expert*innen

Creative Producer und Setup-Designer der TV-Show ist Florian Wieder, der preisgekrönte Inszenierungskonzepte für Starmania, den Eurovision Song Contest und die Primetime Emmy Awards entwickelte. Für das Lichtdesign zeichnet sich der Hamburger Peter „Jerry“ Appelt verantwortlich, der mit dem deutschen Bühnenpreis „Opus“ (2004) oder dem deutschen Fernsehpreis (2011) bereits internationale Auszeichnungen für seine Konzepte erhielt und in den letzten Jahren durch die Lichtinszenierung des Burj Khalifa bei der New Years Eve Show von sich reden machte. Vonseiten der ORF-Crew stehen neben dem obersten ORF-Sport-Regisseur Michael Kögler der Produktionsleiter Gerald Kögler sowie Programmleiter Robert Waleczka und Florian Illich in der ersten Reihe. Die technischen Geschicke leitete Andi Sladek und die Spiele wurden von Martin Distl gemeinsam mit Reinhard Lischka entwickelt.

Bei Fragen & weiteren Informationen kontaktieren Sie bitte martin.distl@groupm.com

News

Mehr anzeigen